Betriebsbesichtigung der Randegger Ottilien-Quelle mit Verkostung und Mittagessen - Denk global, trink lokal! am 07.04.2022



Gailinger Str. 4, 78244 Gottmadingen-Randegg
(Google Maps)
10:00
Anmeldeschluss: 31.03.2022
Abmeldeschluss: 31.03.2022


Denk global, trink lokal!
– So lautet die Firmen-Philosophie der Randegger Ottilien-Quelle GmbH. Randegger lebt den Umweltschutz: die Abfüllung erfolgt ausschließlich in Mehrweg-Glasflaschen und der Vertrieb im Radius von max. 60 km in Eigenregie. Dies garantiert kurze Wege und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Müll- und Verkehrsvermeidung.

Unser Ehrenmitglied Clemens Fleischmann führt uns am Do. 7. April 2022 um 10 Uhr durch sein Unternehmen. Nach einem Rundgang durch die Produktion, das Lager und den Wasserraum dürfen wir im alten Speisesaal des ehemaligen Bad-Hotels die Getränke verkosten, im Anschluß lädt uns uns Clemens zum Mittagessen in die neue Randegger Kneipe im "Blochenwegle" ein.


Kosten entstehen keine. Clemens wird zwei Spendenkässle aufstellen, eines von dem Gottmadinger Verein www.bruecke-der-freundschaft.de und das andere vom Förderverein des Jugendwerks Gailingen www.hegauhelden.de. Wenn ihr wollt, dann könnt ihr da was rein werfen. Clemens und sein Unternehmen unterstützen die Arbeit beider Vereine auch mit einer Jahresspende.


Die Randegger Ottilien-Quelle ist ein traditionsreicher Mineralbrunnen im Hegau und seit 1892 im Besitz der Familie Fleischmann. Die Gebrüder Christoph und Clemens Fleischmann leiten seit 2001 das Unternehmen in der 4. Generation. Das Mineralwasser der Ottilien-Quelle wird aus 118 Meter Tiefe gefördert und ist vor mehr als 100 Jahren im Hegau abgeregnet.
 


Besonderheiten:

• zu 100 % CO2-neutrale Produktion – als erstes Unternehmen in der Branche
• ausschließliche Verwendung von Mehrweg-Glasflaschen
• regionaler Vertrieb zu 95 % innerhalb der Bodensee- und Hochrheinregion
• Familienbetrieb in 4. Generation mit 125-Jährigem Jubiläum in 2017
• nicht billig, aber dafür nachhaltig
• erstes Unternehmen der Branche, welches nach Gemeinwohl bilanziert wurde (2019)



 

Veranstaltet von:
Kontakt: